09 Dezember 2015

Es zieht



Schon seit Wochen bemerkte ich, dass es im Eingangsbereich deutlich kälter ist, als weiter hinten im Flur. Der Kommentar meines Mannes war am Anfang "du musst die Heizung weiter aufdrehen". Sie stand aber bereits auf "4". Im Wohnzimmer steht sie zwischen 3 und 4 und dort ist es kuschelig warm.

Nun, nachdem das Büro gaaanz langsam eingerichtet ist und die Kartons verschwunden, stellte mein Mann auch fest, dass es von der Haustür her zieht. Denn das Büro ist direkt gegenüber der Eingangstür und es zieht deutlich an den Füßen, wenn man am Schreibtisch sitzt.

Nun haben wir die Firma Weiss kontaktiert, sie wollen diesen Mangel beseitigen. Wir hoffen und wünschen uns, dass das noch in diesem Jahr geschieht. Denn im Moment heizen wir ins Freie.

Kommentare:

  1. Hoffentlich kann der Mangel schnell behoben werden, ist ja sonst ein ganz schöner Wärmeverlust und sollte bei einem ,,dichten'' Haus eigentlich nicht vorkommen.
    Habt ihr denn wenigstens so einen Zugluftstopper, den ihr vor die Haustür legen könnt?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    war bei uns auch so.
    Die Eingangstüre war viel zu lasch eingestellt und die Gummidichtung der Eingangstüre hatte keine isolierende Wirkung. Habe dann mit einem Schraubenzieher am Schloss selbst nachgestellt. Hat wunderbar funktioniert. Aber eigentlich sollte das ja Fertighaus Weiss machen.

    AntwortenLöschen
  3. Puh, dass ist ja echt ärgerlich. Da habt ihr ja fast noch "Glück", dass es aktuell keine Minusgrade sind. Aber super ärgerlich. Drück euch die Daumen, dass sich Weiss zügig darum kümmert!

    AntwortenLöschen